DFG-Graduiertenkolleg
»Geistiges Eigentum und Gemeinfreiheit«
...zur Homepage der Universitšt
    Veranstaltungen Vergangene Veranstaltungen 2006 Blockseminar Fraueninsel 2006 Stand:  29.05.2013
 

Blockseminar auf der Fraueninsel

Am Wochenende vom 21.‚Äď23. Juli 2006 fand das erste Blockseminar des Graduiertenkollegs statt. Nach dem erfolgreichen Er√∂ffnungssymposion mit renommierten ausw√§rtigen Wissenschaftlern, das im Mai an der Universit√§t Bayreuth stattgefunden hatte, stellten die Kollegiaten diesmal ihre eigenen Forschungsergebnisse vor.

 

Die regelm√§√üig stattfindenden Seminare sollen den Doktoranden die M√∂glichkeit geben, ihre Thesen und Forschungsergebnisse im Kreis des Kollegs vorzutragen und zur Diskussion zu stellen. Hierdurch soll der Blick auf - m√∂glicherweise problematische - Ergebnisse und noch unbehandelte Probleme gesch√§rft und dadurch ein z√ľgiges Voranschreiten der Arbeit gef√∂rdert werden. Zu diesem Zweck traf sich das Kolleg in der Abtei Frauenw√∂rth auf der Fraueninsel im Chiemsee. In der Abgeschiedenheit des Klosters trugen die ersten sieben Kollegiaten ihre Arbeitshypothesen und ersten Ergebnisse vor. Dabei spiegelte sich in den jeweils drei√üigmin√ľtigen Referaten das gesamte Forschungsspektrum des Kollegs wider.

 

Eröffnet wurde das Seminar durch einen Vortrag zu dem aktuellen Thema, inwieweit Sportgroßveranstaltungen gewerblichen Rechtsschutz genießen. Fortgesetzt wurde die Reihe der Vorträge durch zwei markenrechtliche Themen. Hierbei ging es um Fragen der markenmäßigen Benutzung und der gattungsmäßigen Verwendung von Marken. Danach stand ein rechtsgeschichtlicher Teil auf dem Programm: Zwei Referate beschäftigten sich mit den Maßnahmen auf dem Gebiet des Patentrechts während der beiden Weltkriege bzw. mit der Entwicklung des Patentrechts in der ersten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts. Am dritten Tag wurde das Seminar mit einem Beitrag zu der Problematik der widerrechtlichen Entnahme von Körpersubstanzen und deren zivilrechtlichen, insbesondere patentrechtlichen Folgen eröffnet. Ein Vortrag zu den Möglichkeiten einer vertraglichen Modifizierung der urheberrechtlichen Schrankenbestimmungen bildete den Abschluß des Seminars.

 

Das gro√üe Spektrum der behandelten Themen schadete den oft lebhaft gef√ľhrten Diskussionen nicht. Bemerkenswert war, wie sich in den jeweils etwa sechzigmin√ľtigen Diskussionen immer wieder das Spannungsfeld zwischen den Schutzrechten des geistigen Eigentums und dem Interesse der Allgemeinheit am Nichtbestehen solcher Rechte - also der Gemeinfreiheit - als Kern der Problematik herauskristallisierte. Jeder der teilnehmenden Doktoranden konnte dabei seine eigenen Ans√§tze und Gedanken einbringen sowie Erkenntnisse f√ľr die eigene Arbeit gewinnen.

 

Nicht unerwähnt bleiben soll auch die sommerlich-entspannte Atmosphäre der Fraueninsel, die die Seminarteilnehmer in den freien Stunden zwischen den wissenschaftlichen Programmpunkten ausgiebig genossen. Insgesamt wurde das Seminar von allen Teilnehmern als voller Erfolg gewertet.

 



Die Teilnehmer des Seminars vor der imposanten Alpenkulisse

 

    Webmaster Druckfreundliche Ausgabe der Seite